Chiptuning by Muleit
Diagnose & Tachoservice
Mobil: 0160 / 6817009
Telefon: 06071 / 5068472
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Codierung von Steuergeräten Audi A4 8D

Codierung > Codierung
Audi A4 (8D) Folgende Steuergeräte sind bereits hier enthalten:

- Airbag
- Anti-Blockier-System
- Autom. Getriebe
- Einparkhilfe
- Innenraumüberwachung
- Klima-/Heizungselektronik
- Kombiinstrument
- Leuchtweitenregulierung
- Motorelektronik
- Navigationssystem II-D (Navi+ RNS 4.1 - ab KW 48/99)
- Radiosysteme (Generation I)
- Zentralverriegelung



Airbag

Steuergerät Anpassung

STG 15 (Airbagsteuergerät) auswählen
STG Anpassung -> Funktion 10

Hinweis: Zum aktivieren/deaktivieren ist je nach Steuergeräte Version auch ein Hardwareseitiger Eingriff in das Airbagsystem notwendig. Je nach Fahrzeugtyp bzw. Modell müssen nicht alle Kanäle verfügbar sein.

0 - aktiviert
1 - deaktiviert

-> Kanal 01 (Beifahrer-Airbag)



Einparkhilfe

Steuergerät Codierung

STG 76 (Einparkhilfe) auswählen
STG Codierung -> Funktion 07

Codierzahl (Bsp. alles): 11103

?xxxx: nicht belegt

x?xxx: Getriebevariante

0 - Schaltgetriebe
1 - Automatikgetriebe

xx?xx: Funktionsbestätigung

0 - deaktiviert
1 - aktiviert (Standard)

xxx?x: Karosserievariante

0 - Limousine
1 - Avant

xxxx?: Fahrzeugtyp

3 - Audi A3
4 - Audi A4
6 - Audi A6
8 - Audi A8



Steuergerät Anpassung

STG 76 (Einparkhilfe) auswählen
STG Anpassung -> Funktion 10

-> Kanal 01 (Lautstärke-Warnsummer)
Die Laustärke lässt sich von 2 bis 7 einstellen, der Wert kann direkt Während der Eingabe überprüft werden, indem dabei der Rückwärtsgang eingelegt wird. Standardwert: 04

-> Kanal 02 (Tonhöhe-Warnsummer)
Die Tonhöhe lässt sich von 0 bis 4 (0,5 - 2 kHz) einstellen, der Wert kann direkt Während der Eingabe überprüft werden, indem dabei der Rückwärtsgang eingelegt wird.




Innenraumüberwachung

Steuergerät Codierung

STG 45 (Innenraumüberwachung) auswählen
STG Codierung -> Funktion 07

Codierzahl (Bsp.): 00001
Die Basiscodierung ist 00001.

??xxx: 00 = Füllstellen ohne Bedeutung
xx?xx: Typ (1 = Audi A4)
xxx?x: Schärfemodus (0 = statisch)
xxxx?: Karosserie (1 = Limousine; 2 = Avant)



Steuergerät Anpassung

STG 45 (Innenraumüberwachung) auswählen
STG Anpassung -> Funktion 10

-> Kanal 01 (Empfindlichkeit)

Die Empfindlichkeitseinstellung der Ultraschallsensoren für die Innenraumüberwachung kann so eingestellt werden, dass die Sensoren weniger empflindlich reagieren.

Der Basiswert ist 100 (=100%), der Wert kann jeweils in in 1%-Schritten bis minimal 50 (=50%) herabgesetzt werden.




Klima-/Heizungselektronik

Steuergerät Codierung

STG 08 (Klima-/Heizungselektronik) auswählen
STG Codierung -> Funktion 07

??xxx: Füllstellen (bis MJ 1996)

00 - Standard

?xxxx: Füllstellen (MJ 1997 - 1998/99)

0 - Standard

??xxx: Fahrzeugtyp/Füllstellen (ab MJ 1998/99 ein Display)

00 - Füllstellen (ab Index "M")
04 - Audi A4 (nur Index "K" / "L")

x?xxx: Fahrzeugtyp (MJ 1997 - 1998/99)

4 - Audi A4

xx?xx: Kompressortyp (bis MJ 1996)

0 - Zexel-Kompressor
1 - Nippondenso bzw. Denso-Kompressor

xx?xx: Sonstiges (MJ 1997 - 1998/99)

1 - Kompressor ohne Geber für Drehzahl (G111)

xx?xx: Ländervariante (ab MJ 1998/99 ein Display)

0 - Rest der Welt (RdW)
1 - USA
2 - Japan

xxx?x: Zylinderzahl

4 - 4-Zylinder-Motor
6 - 6-Zylinder-Motor

xxxx?: Motor-/Karosserievariante

0 - Linkslenker Benzinmtor
1 - Rechtslenker Benzinmotor
2 - USA Benzinmotor (nicht bei einem Display)
3 - Linkslenker TDI-Motor
4 - Rechtslenker TDI-Motor
5 - USA TDI-Motor (nicht bei einem Display)



Steuergerät Grundeinstellung

STG 08 (Klima-/Heizungselektronik) auswählen
STG Messwertgruppen -> Funktion 08

Messwertgruppe 001
Es werden folgende Stellmotoren angsteuert: Temperaturklappe -V68-, Zentralklappe -V70-, Fußraum-/Defrostklappe -V85- Staudruckklappe -V71-.

Gehe zu Grundeinstellung

Die Grundeinstellung ist beendet sobald alle Rückkoppelwerte auf 0 stehen.




Kombiinstrument

Steuergerät Codierung

STG 17 (Kombiinstrument) auswählen
STG Codierung -> Funktion 07

??xxx: Extra-Optionen und Mehrausstattungen (bis MJ 2000)

+00 - keine Mehrausstattung
+01 - Bremsbelagverschleißanzeige aktiv
+02 - Sicherheitsgurtwarnanzeige aktiv
+04 - Waschwasseranzeige aktiv
+16 - Navigation aktiv

??xxx: Extra-Optionen und Mehrausstattungen (ab MJ 2000)

+00 - keine Mehrausstattung bzw. Nav. III
+02 - Sicherheitsgurtwarnanzeige aktiv
+16 - Navigation I & II

xx?xx: Länderauswahl

0 - Deutschland (D)
1 - Europa (EU) (bis MJ 2000)
1 - Rest der Welt Linkslenker (RdW) (ab MJ 2000)
2 - USA (US)
3 - Kanada (CDN)
4 - Großbritannien (GB)
5 - Japan (JP) (bis MJ 2000)
5 - Japan Linkslenker (JP) (ab MJ 2000)
6 - Saudi Arabien (SA)
7 - Australien (AUS)
8 - Rest der Welt Rechtslenker (RdW) (ab MJ 2000)
9 - Japan Rechtslenker (JP) (ab MJ 2000)

xxx?x: Zylinderzahl

4 - 4-Zylinder
6 - 6-Zylinder
8 - 8-Zylinder

xxxx?: Motorvariante

0 - TDI-Motor
2 - 4-Zylinder und 6-Zylinder Otto-Motor
3 - 8-Zylinder Otto-Motor
4 - Turbo-Motor (ab MJ 2000)



Steuergerät Anpassung

STG 17 (Kombiinstrument) auswählen
STG Anpassung -> Funktion 10

-> Kanal 01 (Tankgeberkennlinie) (bis MJ 1998)
Wertebereich: 0-254 (Reparaturleitfaden beachten, da ein weiterer Eingriff notwendig ist.)

-> Kanal 02 (Serviceintervall)
Rücksetzen des Serviceinterrvalls.

Angezeigte Werte:
01 - Ölservice fällig
10 - Inspektionsservice fällig
11 - Öl- und Inspektionsservice fällig
Anpassungswert:
00 - Öl- und Inspektionsservice löschen
01 - Ölservice löschen
10 - Inspektionsservice löschen

-> Kanal 03 (Verbrauchsanzeige)
Der Basiswert ist 100 nun könnt ihr das ganze in 5% Schritten einstellen, die jeweiligen Maximalwerte sind 85 bzw. 125.

-> Kanal 04 (Sprache)
Die im Zusammenhang mit dem Navigationssystem angezeigte Sprache lässt sich wie folgt einstellen:

00001 - Deutsch (German)
00002 - Englisch (English)
00003 - Französisch (French)
00004 - Italienisch (Italian)
00005 - Spanisch (Spanish)
00006 - Portugiesisch (Portuguese)

-> Kanal 05 ("OEL" Meldung) (bis MJ 1998)
Der neue Anpassungswert lautet "00015" für Inspektion alle 15.000km, Angabe erfolgt in 1000km (15x1000=15.000km).

-> Kanal 06 ("IN 01" Meldung) (bis MJ 1998)
Der neue Anpassungswert lautet "00030" für Inspektion alle 30.000km, Angabe erfolgt in 1000km (30x1000=30.000km).

-> Kanal 07 ("IN 01" Meldung) (bis MJ 1998)
Der neue Anpassungswert lautet "00036" für die Jährliche Inspektion, Angabe erfolgt in 10er Tagen (36x10=360 Tage).

-> Kanal 08 ("IN 02" Meldung) (bis MJ 1998)
Der neue Anpassungswert lautet "00036" für die Jährliche Inspektion, Angabe erfolgt in 10er Tagen (36x10=360 Tage).

-> Kanal 09 (Kilometerzähler)
Die Werte geben die Strecke an die später im KM-Zähler angezeigt wird (z.B. 11356 für einen KM-Stand von 113.560km).
Bevor das Kombiinstrument den neuen KM-Stand akzeptiert muss ein Login mit "13861" erfolgen.

ACHTUNG: Der KM-Stand kann nur eingestellt werden, solange der alte KM-Stand 100 km nicht überschreitet!

-> Kanal 10 ("OEL" Meldung) (MJ 1998-2000)
Der neue Anpassungswert lautet "00015" für Inspektion alle 15.000km, Angabe erfolgt in 1000km (15x1000=15.000km).

-> Kanal 11 ("IN 01" Meldung) (MJ 1998-2000)
Der neue Anpassungswert lautet "00030" für Inspektion alle 30.000km, Angabe erfolgt in 1000km (30x1000=30.000km).

-> Kanal 12 ("IN 02" Meldung) (MJ 1998-2000)
Der neue Anpassungswert lautet "00036" für die Jährliche Inspektion, Angabe erfolgt in 10er Tagen (36x10=360 Tage).

-> Kanal 18 (Standheizung)

00 - keine Standheizung verbaut
01 - Standheizung verbaut, unabhängig vom Motorlauf
10 - Standheizung verbaut, abhängig vom Motorlauf

-> Kanal 30 (Tankgeberkennlinie) (ab MJ 1998)
Der Basiswert ist 128 nun könnt ihr in 1 Ohm Schritten einstellen, die jeweiligen Maximalwerte sind 120 bzw. 136.

-> Kanal 35 (Drehzahlschwelle) (ab MJ 2000)
Der Anpassungswert 0 entspricht einer werkseitig eingestellten Öldruckwarnung, wenn der Öldruck bei einer Drehzahl von 1500 1/min unter 1,2 bar fällt. Die Anpassung kann in 250er Schritten (0 - 1000) erfolgen.

0000 - 1000 U/min
0250 - 1750 U/min
0500 - 2000 U/min
0750 - 2250 U/min
1000 - 2500 U/min

-> Kanal 40 (Wegstrecke seit letztem Service) (ab MJ 2000)
Die Eingabe des jeweiligen Sollwertes ist nur in Schritten von 100 km möglich, somit erfolgt auch die Anzeige im Display.

-> Kanal 41 (Zeit seit letztem Service) (ab MJ 2000)
Die Eingabe des jeweiligen Sollwertes ist nur in Schritten von Tagen möglich, somit erfolgt auch die Anzeige im Display in Tagen.

-> Kanal 42 (minimale km-Fahrleistung) (ab MJ 2000)
Die Angabe erfolgt in 1000km (15x1000=15.000km).

15000 km - Standardwert

-> Kanal 43 (maximale km-Fahrleistung) (ab MJ 2000)
Die Angabe erfolgt in 1000km (15x1000=15.000km).

15000 km - ohne LongLife
30000 km - Otto-Motor mit LongLife

-> Kanal 44 (maximales Zeitintervall) (ab MJ 2000)
Die Angabe erfolgt in Tagen.

365 Tage - ohne LongLife
730 Tage - Otto-Motor mit LongLife

-> Kanal 45 (Ölqualität) (ab MJ 2000)

1 - ohne LongLife
2 - mit LongLife (max. Fahrleistung 30.000km)

-> Kanal 46 (Gesamtverbrauchsmenge) (Benzin - ab MJ 2000)
Der in Litern angegebene Wert stellt nicht den tatsächlichen Verbrauch dar, sondern einen Rechenwert für die Serviceanzeige aus verschiedenen Motordaten und Laufleistung.

-> Kanal 47 (Rußeintrag) (Diesel)
Rußeintrag in 100km-Schritten.

-> Kanal 48 (Thermische Belastung) (Diesel - ab MJ 2000)
Thermische Belastung in 100km-Schritten.

-> Kanal 60 (CAN-Datenbus Antrieb) (ab MJ 2000)

+00001 - Motorelektronik
+00002 - Autom. Getriebe
+00004 - Bremsenelektronik
+00008 - Klima-/Heizungselektronik
+00032 - ADR
+01024 - Kombiinstrument

-> Kanal 61 (CAN-Datenbus Komfort) (ab MJ 2000)

+00256 - Kombiinstrument
+00512 - Reifendruck
+16384 - Einparkhilfe
+32768 - Standheizung

-> Kanal 62 (CAN-Datenbus Infotainment) (ab MJ 2000)

+00001 - Radio (nur Symphony)
+00002 - Telefon
+00004 - Navigation
+00008 - Telematik



Leuchtweitenregulierung

Steuergerät Codierung

STG 55 (Leuchtweitenregulierung) auswählen
STG Codierung -> Funktion 07

00001 - A3 Frontantrieb
00002 - A3/S3 Allradantrieb
00003 - A4 Limousine/Avant Frontantrieb
00004 - A4/S4 Limousine/Avant Allradantrieb
00005 - A6 Limousine/Avant Frontantrieb
00006 - A6 Limousine/Avant Allradantrieb
00007 - A8 Frontantrieb
00008 - A8/S8 Allradantrieb



Steuergerät Grundeinstellung

STG 55 (Leuchtweitenregulierung) auswählen
STG Messwertblöcke -> Funktion 08

Messwertgruppe 001

Gehe zu Grundeinstellung

Nun die Scheinwerfer manuell justieren.

Messwertgruppe 002

Gehe zu Grundeinstellung

Die Regellage der Scheinwerfer wird jetzt vom Steuergerät "gelernt".




Motorelektronik

Steuergerät Codierung

STG 01 (Motorelektronik) auswählen
STG Codierung -> Funktion 07

ADR

??xxx: Land/Abgas

02 - Nichtmitgliedsländer der Europäischen Union (MVEG I)
04 - Mitgliedsländer der Europäischen Union (MVEG II)
08 - China und Gemeinschaft unabhängiger Staaten (GUS)
25 - Japan (ab 08/1996)

xx?xx: Antrieb/Zusatzfunktionen

1 - Frontantrieb ohne Antriebsschlupfregelung
2 - Allradantrieb ohne Antriebs-Schlupf-Regelung

xxx?x: Getriebe

0 - 5-Gang-Schaltgetriebe
6 - automatisches Getriebe (01N)

xxxx?: Fahrzeugtyp

1 = A4



ADP/ADR/AEB (< 06/1996)

??xxx: Land/Abgas

02 - Nichtmitgliedsländer der Europäischen Union (MVEG I)
04 - Mitgliedsländer der Europäischen Union (MVEG II)
08 - China und Gemeinschaft unabhängiger Staaten (GUS)
25 - Japan

xx?xx: Antrieb/Zusatzfunktionen

0 - Frontantrieb
2 - Allradantrieb

xxx?x: Getriebe

0 - 5-Gang-Schaltgetriebe
3 - automatisches Getriebe

xxxx?: Fahrzeugtyp

1 = A4



AEB (07/1996 >)

??xxx: Land/Abgas

02 - Nichtmitgliedsländer der Europäischen Union (MVEG I)
04 - Mitgliedsländer der Europäischen Union (MVEG II)
08 - China und Gemeinschaft unabhängiger Staaten (GUS)

xx?xx: Antrieb/Zusatzfunktionen

1 - Frontantrieb ohne ASR
2 - Allradantrieb ohne ASR

xxx?x: Getriebe

0 - 5-Gang-Schaltgetriebe
5 - automatisches Getriebe (01V)

xxxx?: Fahrzeugtyp

1 = A4



Steuergerät Grundeinstellung

STG 01 (Motorelektronik) auswählen
STG Messwertgruppen -> Funktion 08

elektr. Gasbetätigung: Messwertgruppe 060 (-> Dk.-Adaption)
mech. Gasbetätigung: Messwertgruppe 098 (-> Dk.-Adaption)

Lambdaregelung ausschalten: Messwertgruppe 099 (ADR)

Gehe zu Grundeinstellung



Zentralverriegelung

Steuergerät Codierung

STG 35 (Zentralverriegelung) auswählen
STG Codierung -> Funktion 07

+000001 - Heckklappe öffnen (Schliesszylinder Heck) (ab MJ 2001)
+000002 - Quittierung DWA-Blinken
+000004 - SZV - selektive Zentralverriegelung
+000008 - Diebstahlwarnanlage (DWA) aktivieren
+000032 - ZV über 15 km/h verriegeln
+000064 - Komfortfunktion über Funk
+000256 - Heckklappenlogik
+000512 - Funk-Quittierung schliessen (1x Blinken)
+002048 - Tür-/Fensterheberlogik (USA) (ab MJ 2001)
+004096 - Funk-Quittierung öffnen (2x Blinken)
+008192 - Funkfernbedienung aktivieren



Steuergerät Anpassung

STG 35 (Zentralverriegelung) auswählen
STG Anpassung -> Funktion 10

-> Kanal 62 (Komfortfunktionen)

Der Basiswert ist 000, der Standardwert für Deutschland ist 095, der Standardwert für USA/Kanada/Australien/Japan ist 076.

+001 = Komfortschliessen über Funkfernbedienung für Fensterheber
+002 = Komfortöffnen über Funkfernbedienung für Fensterheber
+004 = Komfortschliessen über Schliesszylinder für Fensterheber
+008 = Komfortöffnen über Schliesszylinder für Fensterheber
+016 = Komfortschliessen über Funkfernbedienung für Schiebedach
+032 = Komfortöffnen über Funkfernbedienung für Schiebedach
+064 = Komfortschliessen über Schliesszylinder für Schiebedach
+128 = Komfortöffnen über Schliesszylinder für Schiebedach
Chiptuning by Muleit
Auf der Beune 23
64839 Münster (Dieburg)
Germany

Tel.: 06071 / 5068472
Tel.: 0160 / 6817009
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü