Chiptuning by Muleit
Diagnose & Tachoservice
Mobil: 0160 / 6817009
Telefon: 06071 / 5068472
Mo. - Fr. 10:00 - 19:30 Uhr
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Codierung von Steuergeräten Audi A2 8Z

Codierung > Codierung
Audi A2 (8Z)} Folgende Steuergeräte sind bereits hier enthalten:

- Airbag
- Bremsenelektronik
- Getriebeelektronik
- Innenraumüberwachung
- Einparkhilfe
- Klima-/Heizungselektronik
- Kombiinstrument
- Komfortsystem
- Lenksäulenelektronik
- Motorelektronik
- Radio-/Navigationssystem (RNS-E)
- Telefon
- Telefon (Handyvorbereitung)
- Telematik
- TV-Tuner
- Zusatz-/Standheizung

{Innenraumüberwachung}

Steuergerät Codierung

STG 45 (Innenraumüberwachung) auswählen
STG Codierung -> Funktion 07

Die Standardcodierung im Audi A2 ist 00001.


Steuergerät Anpassung

STG 45 (Innenraumüberwachung) auswählen
STG Anpassung -> Funktion 10 -> Kanal 01

Die Empfindlichkeitseinstellung der Ultraschallsensoren für die Innenraumüberwachung kann so eingestellt werden, dass die Sensoren weniger empflindlich reagieren.

Der Basiswert ist 100 (=100%), der Wert kann jeweils in in 1%-Schritten bis minimal 50 (=50%) herabgesetzt werden.


{Einparkhilfe}

Steuergerät Codierung

STG 76 (Einparkhilfe) auswählen
STG Codierung -> Funktion 07

Codierzahl (Bsp. alles): 11103

?xxxx: unbekannt (0 = Standard)
x?xxx: 0 = Schaltgetriebe; 1 = Automatikgetriebe
xx?xx: 0 = ohne Funkt.-quitt.; 1 = mit Funk.-quitt. (ab Werk)
xxx?x: 0 = Limousine
xxxx?: 2 = A2; 3 = A3; 4 = A4; 6 = A6


Steuergerät Anpassung

STG 76 (Einparkhilfe) auswählen
STG Anpassung -> Funktion 10

-> Kanal 01 (Lautstärke einstellen)
Der Basiswert ist 4. Die Laustärke lässt sich von 2 bis 6 einstellen, der Wert kann direkt Während der Eingabe überprüft werden, indem dabei der Rückwärtsgang eingelegt wird.

-> Kanal 02 (Tonhöhe einstellen)
Die Tonhöhe lasst sich in Schritten von 0 bis 4 (500 Hz bis 2 kHz) einstellen, der Wert kann direkt Während der Eingabe überprüft werden, indem dabei der Rückwärtsgang eingelegt wird.



{Kombiinstrument}

Steuergerät Codierung

STG 17 (Kombiinstrument) auswählen
STG Codierung -> Funktion 07

??xxx: Mehrausstattung

+00 - 20l Tank (1.2l TDI-Motor & 085 - ASG-Getriebe)
+01 - 34l Tank
+02 - Gurtwarnung aktiv
+04 - 1.4l Benzin-Motor & 02T-Getriebe
+08 - 1.4l TDI-Motor & 02J-Getriebe

xx?xx: Länderauswahl

0 - Deutschland (D)
1 - Rest der Welt (Linkslenker)
2 - USA (US)
3 - Kanada (CDN)
4 - Großbritannien (GB)
5 - Japan (JP)
6 - Saudi Arabien (SA)
7 - Australien (AUS)
8 - Rest der Welt (Rechtslenker)
9 - Japan (JP - Rechtslenker)

xxx?x: Motorvariante (Zylinderzahl)

3 - 3-Zylinder
4 - 4-Zylinder

xxxx?: Motorvariante

0 - TDI-Motor
2 - Otto-Motor
5 - 1.2l TDI-Motor


Steuergerät Anpassung

STG 17 (Kombiinstrument) auswählen
STG Anpassung -> Funktion 10

-> Kanal 02 (Service zurücksetzen)
Rücksetzen der Serviceanzeige nach dem Service.
Anpassungswert: 00000

-> Kanal 03 (Verbrauchsanzeige)
Der Basiswert ist 100 nun kann man das ganze in 5% Schritten einstellen, die jeweiligen Mini- bzw. Maximalwerte sind 85 bzw. 115.

-> Kanal 04 (Sprache des Kombiinstruments)
Nun die Sprache des großen Display's auswählen:

00001 - Deutsch (German)
00002 - Englisch (English)
00003 - Französisch (French)
00004 - Italienisch (Italian)
00005 - Spanisch (Spanish)
00006 - Portugiesisch (Portuguese)
00007 - frei/ungenutzt
00008 - Chinesisch (Chinese)

-> Kanal 09 (Kilometerzähler einstellen)
Die Werte geben die Strecke an die später im KM-Zähler angezeigt wird (z.B. 11356 für einen KM-Stand von 113.560km). Vorher muss ein Login mit 13861 erfolgen, bevor das Kombiinstrument den neuen KM-Stand akzeptiert.
ACHTUNG: Der KM-Stand kann nur eingestellt werden, solange der alte KM-Stand 100 km nicht überschreitet!

-> Kanal 18 (Anpassung der Standheizung)

0 - keine Standheizung verbaut
1 - Standheizung verbaut
2 - Standheizung verbaut, schaltet ab wenn Motor aus

-> Kanal 19 (Anpassung der Außentemperatur/Funkuhr)

xxx?x: Aussentemperaturanzeige

0 - Aussentemperaturanzeige nicht aktiv
(keine Anzeige und Beleuchtung aus, sowie keine Info und Verarbeitung an andere Systeme über den Datenbus)
1 - Aussentemperaturanzeige aktiv
(Anzeige und Beleuchtung ein, sowie Info und Verarbeitung an andere Systeme über den Datenbus)
2 - Aussentemperaturanzeige teilaktiv
(keine Anzeige und Beleuchtung aus, jedoch Info und Verarbeitung an andere Systeme über den Datenbus)

xxxx?: Funkuhr

0 - Funkuhr nicht aktiv
1 - Funkuhr aktiv

-> Kanal 30 (Anpassung der Tankgeberkennlinie)
Der Basiswert ist 128 und kann in 1 Ohm Schritten eingestellt werden, die jeweiligen Minimal- bzw. Maximalwerte sind 120 bzw. 136.

-> Kanal 35 (Anpassung der Drehzahlschwelle)
Der Anpassungswert 0 entspricht einer werkseitig eingestellten Öldruckwarnung, wenn der Öldruck bei einer Drehzahl von 1500 1/min unter 1,2 bar fällt. Die Anpassung kann in 250er Schritten (0 - 1000) erfolgen.

0000 - 1000 U/min
0250 - 1750 U/min
0500 - 2000 U/min
0750 - 2250 U/min
1000 - 2500 U/min

-> Kanal 40 (gefahrene Wegstr. seit letztem Service)
Die Eingabe des jeweiligen Sollwertes ist nur in Schritten von 100 km möglich, somit erfolgt auch die Anzeige im Display.

-> Kanal 41 (Zeit seit letztem Service)
Die Eingabe des jeweiligen Sollwertes ist nur in Schritten von Tagen möglich, somit erfolgt auch die Anzeige im Display in Tagen.

-> Kanal 42 (minimale km-Fahrleistung)
Die Angabe erfolgt in 1000 Schritten also 15 x 1000 = 15.000 km bzw. 15.000 mi, sofern das Fahrzeug auf mi (Meilen) codiert ist.

00009 - 9.000 mi
oder
00015 - 15.000 km

-> Kanal 43 (maximale km-Fahrleistung)
Die Angabe erfolgt in 1000 Schritten also 15 x 1000 = 15.000 km bzw. 15.000 mi, sofern das Fahrzeug auf mi (Meilen) codiert ist.

Werte in Kilometer (km):

00015 - festes Wartungsintervall (ohne LongLife)
00030 - flexibles Wartungsintervall (Otto-Motoren - mit LongLife)
00050 - flexibles Wartungsintervall (Diesel-Motoren - mit LongLife)

Werte in Meilen (mi):

00009 - festes Wartungsintervall (ohne LongLife)
00019- flexibles Wartungsintervall (Otto-Motoren - mit LongLife)
00031 - flexibles Wartungsintervall (Diesel-Motoren - mit LongLife)

-> Kanal 44 (maximales Zeitintervall)
Die Angabe erfolgt in Tagen.

00365 - festes Wartungsintervall (ohne LongLife)
00730 - flexibles Wartungsintervall (mit LongLife)

-> Kanal 45 (Ölqualität)

00001 - festes Wartungsintervall (ohne LongLife)
00002 - flexibles Wartungsintervall (Otto-Motoren - mit LongLife)
00004 - flexibles Wartungsintervall (Diesel-Motoren - mit LongLife)

-> Kanal 46 (Gesamtverbrauchsmenge) (nur Benzin)
Der in Litern angegebene Wert stellt nicht den tatsächlichen Verbrauch dar, sondern einen Rechenwert für die Serviceanzeige aus verschiedenen Motordaten und Laufleistung.

-> Kanal 47 (Rußeintrag) (nur Diesel)
Der angegebene Wert stellt einen Vergleichswert (0 - 600), für die Serviceanzeige dar. Der angezeigte Wert ist ein Rechenwert für den Rußanteil im Motoröl, bezogen auf eine Strecke von 100 km.

-> Kanal 48 (thermische Belastung) (nur Diesel)
Der angegebene Wert stellt einen Vergleichswert (0 - 600), für die Serviceanzeige dar. Der angezeigte Wert ist ein Rechenwert für die thermische Belastung im Motoröl, bezogen auf eine Strecke von 100 km.

-> Kanal 60 (Anpassung Daten-BUS Antrieb)

+00001 - Motor
+00002 - Getriebe
+00008 - Lenkhilfe
+01024 - Kombiinstrument

-> Kanal 61 (Anpassung Konzern-Datenbus Komfort)

+00002 - Zentralsteuergerät für Komfortsystem
+00256 - Kombiinstrument
+02048 - Klima

-> Kanal 62 (Anpassung Daten-BUS Information)

+00001 - Radio (nur Symphony)
+00002 - Telefon
+00004 - Navigation
+00008 - Telematik


{Komfortsystem}

Steuergerät Codierung

STG 46 (Komfortsystem) auswählen
STG Codierung -> Funktion 07

+00001 - DWA Abschaltung via FFB möglich
+00002 - DWA schärfen quittieren (Blinker)
+00004 - Sicherheitszentralverriegelung (SZV)
+00008 - Diebstahlwarnanlage (DWA) verbaut
+00016 - Heckklappe ab 5 km/h verriegeln
+00032 - Autom. Verriegeln ab ca. 15 km/h
+00064 - Komfortschließen/ -öffnen über Funkfernbedienung
+00128 - Rechtslenker
+00512 - Verriegelung via FFB quittieren (Blinker)
+01024 - DWA schärfen quittieren (Horn)
+02048 - Fensterheber USA Logik
+04096 - Entriegelung via FFB quittieren (Blinker)
+16384 - SZV nur über Schließzylinder


STG 46 (Kombiinstrument) auswählen
STG Anpassung -> Funktion 10

-> Kanal 21 (Anpassung von Funkschlüsseln)

-> Kanal 60 (Klimaanlage)
Hier wird die Bedienung der Spiegel-/Heckscheibenheizung über die Anzeige-/Bedieneinheit der Klimaanlage aktiviert/deaktiviert.

00000 - keine Klimaanlage verbaut
00001 - Klimaanlage verbaut

-> Kanal 61 (Hardware)

00000 - ohne Funkfernbedienung mit el. Fensterhebern hinten
00001 - ohne Funkfernbedienung mit mech. Fensterhebern hinten
00002 - mit Funkfernbedienung mit el. Fensterhebern hinten
00003 - mit Funkfernbedienung mit mech. Fensterhebern hinten


{Lenksäulenelektronik}

Steuergerät Codierung

STG 16 (Lenksäulenelektronik) auswählen
STG Codierung -> Funktion 07

0?xxx: Radio-Remote

0 - aktiv (Standard)
1 - inaktiv

0x?xx: Sprachvariante

0 - Sprache Deutsch
1 - Sprache Englisch
2 - Sprache Französisch
3 - Sprache Italienisch
4 - Sprache Holländisch
5 - Sprache Spanisch
6 - Sprache Portugiesisch
7 - Sprache Dänisch
8 - Sprache Schwedisch

0xx?x: Tiptronic

0 - ohne Tiptronic
1 - mit Tiptronic

0xxx?: Lenkradvariante

1 - Radio- und Telefonbedienung
2 - Radiobedienung (6-Tasten-Radio)
3 - Radio-/Telefon- und Sprachbedienung


{Telefon}

Steuergerät Codierung

STG 77 (Telefon) auswählen
STG Codierung -> Funktion 07

?xxxx: Daten-Bus

0 - mit Daten-Bus
1 - ohne Daten-Bus

x?xxx: Fahrzeugtyp

0 - A3 (AB)
1 - A4 (B5)
2 - A6 (C5)
3 - A8 (D2)
4 - A2 (W10)
5 - A4 (B6)

xx?xx: Sprachbedienung/Multifunktionslenkrad (SBS/MFL)

+0 - ohne SBS, ohne MFL
+1 - MFL
+2 - SBS

xxx?x: Navigationssystems

0 - ohne Navi
1 - mit Navi III
2 - mit Navi II-D
3 - mit Navi IV

xxxx?: Radiotyp

1 - ohne Radio
2 - mit Radio (mit CAN - Symphony I/II, Chorus/Concert II)
3 - mit Radio (mit CAN - Symphony I/II, Chorus/Concert II) mit Bose
4 - mit Radio (ohne CAN - Chorus/Concert/Symphony I) oder Navi II-D
5 - mit Radio (ohne CAN - Chorus/Concert/Symphony I) oder Navi II-D mit Bose


Steuergerät Anpassung

STG 77 (Telefon) auswählen
STG Anpassung -> Funktion 10

-> Kanal 5 (Antennentest)
Die Funktion Antennentest steht nach bisheriger Erkenntnis nicht in allen Steuergeräten zur Verfügung.

0 - kein Test
1 - GSM-Antenne wird getestet (kann ggf. nicht genutzt werden)
Chiptuning by Muleit
Auf der Beune 23
64839 Münster Hessen
Germany

Mo. - Fr. 10:00 - 19:30 Uhr
Tel.: 0160 / 6817009
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü